Sie sind hier: Home // Ernährung, Lifestyle // Hollywood-Diät – Abnehmen wie die Stars

Hollywood-Diät – Abnehmen wie die Stars

Schon recht lange ist die Hollywood-Diät bekannt. In den zwanziger Jahren wurde sie für die Größen der Filmbranche entwickelt. Grund dafür war der Glaube, dass eine gute, schlanke Figur den Erfolg eines Schauspielers ausmachte. Abnehmen galt also in dieser Zeit als Grundlage für Erfolg im Showbusiness.

Es verwundert nicht, dass sich ein solcher Trend auch auf andere Menschen auswirkte, die diesen Gedanken aufnahmen und mit einer Gewichtsreduktion ihren Traumkörper erreichen wollten, um erfolgreich zu sein.

Obwohl man diese Ansicht nicht unbedingt teilen muss: Wenn sie motivierend auf die Teilnehmer einer solchen Diät wirkt, dann kann sie ja zumindest nicht schaden.

Abnehmen sollen die Teilnehmer, indem sie möglichst wenig Kohlenhydrate zu sich nehmen.

Als wichtigster Bestandteil einer solchen Diät gilt Eiweiß, wie es zum Beispiel in Fisch vorkommt, in Geflügel und in sehr magerem Fleisch. Aber auch Obst, speziell exotische Früchte, zählt zu den bevorzugten Bestandteilen der Ernährung. Diese sollten jedoch in rohem Zustand verzehrt werden.

Damit die Gewichtsabnahme auch schnell funktioniert, reduziert die Hollywood-Diät auch die täglich erlaubte Menge an Kalorien. 600 bis 800 Kalorien werden empfohlen und Hauptbestandteil der Mahlzeiten sollte Eiweiß sein. Der Anteil an Eiweiß an der Ernährung wird während dieser Diät auf 60% festgelegt, während der normalen Ernährung sind es lediglich 20-30%.

Durch diese besondere Zusammenstellung der Ernährung, die sich durch die Reduktion der Kohlenhydrate auszeichnet, wird man sehr schnell an Gewicht verlieren. Der große Anteil der Eiweiße an der Ernährung und die ziemlich energiearmen Nahrungsmittelbestandteile sorgen jedoch auch dafür, dass dem Körper wichtige Nährstoffe entzogen werden.

Daher kann diese Zusammenstellung der Ernährung so nicht empfohlen werden. In Zusammenhang mit einer solchen Mangelernährung ist auch der oft genannte Jojo-Effekt zu nennen. Der Körper wird bei Beginn der normalen Ernährung die zugeführten Brenn – und Nährstoffe als überschüssig empfinden und sie in Fettpölsterchen umwandeln.

Damit die Hollywood-Diät Erfolg verspricht und die Teilnehmer nicht Opfer des Jojo-Effekts werden, muss man seine Ernährungsgewohnheiten komplett umstellen. Dann wird man sicher sehr viel an überflüssigen Pfunden verlieren. Als gesund kann diese Ernährung aber nicht bezeichnet werden und der Körper wird sehr schnell mit negativen Signalen reagieren. Dem Nutzen des Idealgewichtes steht hier das Risiko einer nährstoffarmen Ernährung gegenüber.

Foto: Uwe Steinbrich / pixelio.de

Ähnliche Beiträge

24 Stunden Diät: ein neuer Diät Trend?: Oft sind es nur kleine Fettpolster, die unseren Gesamteindruck stören. Die schnell loszuwerden ist das Ziel der 24 Stunden Diät. Sie beruht auf dem Prinzip... weiterlesen

Blitzdiät: Anleitung zum schnell Abnehmen?: Auch wenn der Sommer fast vorbei ist und damit auch die Bikini-Body-Saison langsam ein Ende nimmt – Gründe, um ein paar Pfunde loszuwerden, gibt es... weiterlesen

Leicht und gesund abnehmen mit viel Obst und Gemüse: Viele wollen schlank werden, aber das ist gar nicht so leicht. In der letzten Zeit ernähren sich viele Leute hauptsächlich von Fast Food und Süßigkeiten.... weiterlesen

Ernährung: Gesund abnehmen!: Abnehmen und Diät – der Dauerbrenner schlecht hin für jede Frau. Jetzt wo jedoch die Weihnachtszeit vor der Tür steht, scheint es ungünstige Zeitpunkt zu... weiterlesen

Beliebte Diäten im kurzen Check: Auch wenn der Sommer fast vorbei ist und fortan wieder dicke Pullis und Jacken das ein oder andere Speckröllchen verstecken werden – Gründe zum Abnehmen... weiterlesen

Tags: , , , ,

Hinterlasse ein Kommentar

 
Copyright © 2010 Frauenportal.net | Impressum